Logo

Gemeinsam sichern die Corantis-Kliniken GmbH die stationäre Versorgung der Menschen in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg sowie dem nördlichen Landkreis Osnabrück. Kompetenz mit einer kooperativen Verzahnung schafft die Plattform für unsere Patientinnen und Patienten innovative leistungsfähige Medizin wohnortnah erfahren zu können.

Die Corantis-Kliniken haben einen neuen Geschäftsführer. Bereits zum 1. Juli haben die Gesellschafter und der Aufsichtsrat Dirk Nösing in die Geschäftsführung berufen. Bis zum Jahresende wird der 46-Jährige die Corantis-Klinken noch  gemeinsam mit der jetzigen Geschäftsführerin Frau Barbara Raude leiten, die sodann aus persönlichen Gründen die Geschäftsführung aufgibt, der Gesellschaft aber in anderer Funktion erhalten bleibt. Die acht Krankenhäuser der Corantis-Kliniken GmbH sichern mit mehr als 5.000 Mitarbeitern die stationäre Versorgung der Menschen in den Landkreisen Vechta und Cloppenburg sowie dem nördlichen Landkreis Osnabrück.

Dirk Nösing verfügt über langjährige Berufserfahrung im Gesundheitswesen. Nach einem betriebswirtschaftlichen Studium hat er in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mehr als 10 Jahre soziale Einrichtungen und insbesondere Krankenhäuser geprüft und beraten.  Vor fünf Jahren wechselte er dann zum St. Franziskus-Hospital Lohne und ist seit 2 Jahren Leiter Finanzen der Schwester Euthymia-Stiftung und damit verantwortlich für die Krankenhäuser in Lohne, Vechta und Cloppenburg. Diese Tätigkeit wird Herr Nösing fortsetzen, mit der Geschäftsführung der Corantis-Kliniken ist ihm nun weitere Verantwortung zugewachsen.  Dirk Nösing ist verheiratet und hat drei Kinder.

Der Sprecher der Gesellschafterversammlung, Ulrich Pelster und der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Hon.-Prof. Dr. Martin Pohlmann freuen sich, dass es gelungen ist einen Fachmann mit fundierten Kenntnissen des Gesundheits- und Krankenhauswesen zu gewinnen, der zudem die Einrichtungen in der Region bereits kennt.  „Die Verzahnung und Kooperation der Krankenhäuser weiter zu intensivieren, das wird Teil meiner Aufgabe sein“, so Nösing, „denn auf die Fragstellungen des Gesundheitssytems lassen sich gemeinsam oft leichter und bessere Antworten finden als alleine.“   „Mit Herrn Nösing haben wir eine Idealbesetzung vornehmen können – Fachkenntnis, Persönlichkeit, Vernetzung in der Region. Wir freuen uns mit den Kollegen in den weiteren Krankenhäusern sehr auf eine fruchtbare und ergebnisreiche Zusammenarbeit.“, so Pohlmann und Pelster.

Bilduntertitel (v.l.n.r.): Johannes Grelle (Aufsichtsratsmitglied), Hon. Prof. Dr. Martin Pohlmann (Vorsitzender des Aufsichtsrates), Kathrin Cording (Prokuristin Corantis) Dirk Nösing (Geschäftsführer Corantis), Ulrich Pelster (Sprecher der Gesellschafterversammlung)

Bildnachweis: Dietmar Kattinger

 Kreuz1

 

Kreuz2

 

Kreuz3

© Corantis-Kliniken 2019